Anträge
Dringlichkeitsantrag: Sanierung Bahnhof Essen-Dellwig Ost
Die CDU-Fraktion stellt folgenden Antrag:
 
Wir fordern die Deutsche Bahn AG auf, die seit Jahren geplante Sanierung des Bahnhofes Essen-Dellwig Ost in das Konjunkturpaket des Bundes aufzunehmen und schnellstmöglich umzusetzen.
 
Begründung:
 
Die Deutsche Bahn AG hat angekündigt mit Mitteln der beiden Konjunkturpakete des Bundes sowie weiterer Investitionen allein in Nordrhein-Westfalen 358 Bahnhöfe zu sanieren. Wie bereits mehrmals in der Bezirksvertretung - auch zusammen mit der Deutschen Bahn AG - thematisiert, ist der Zustand des Bahnhofes Essen-Dellwig Ost seit Jahren immer schlechter geworden und deshalb dringend in dieses Sanierungs­programm aufzunehmen.
 
Kurzbeschreibung der derzeitigen Situation am Bahnhof Essen-Dellwig Ost:
 
Der Bahnhof Essen-Dellwig Ost befindet sich seit langem in einem unhaltbaren Zustand. Das jetzige Empfangsgebäude wird schon lange nicht mehr benutzt und befindet sich mittlerweile baulich in einem sehr maroden Zustand (Ruine). Er liegt im Eingangsbereich des Stadtteiles Essen-Dellwig und stellt einen Schandfleck im Ortsteil dar. 
 
Nach unserer Auffassung ist das Empfangsgebäude mittlerweile auch nicht mehr bausicher und stellt deshalb eine Gefahr dar. Ähnliche Gefahren lauern auf der Zuwegung zu den Gleisen. Der Zugang erfolgt seit der Schließung des Gebäudes ausschließlich über eine etwa 50 Meter lange, steile Rampe. Die ursprüngliche Ausgestaltung als asphaltierte Schwarzdecke ist mit zahlreichen Schlaglöchern durchsetzt und deshalb kaum noch begehbar. Das Erreichen der Gleise durch Rollstuhlfahrer ist gar nicht mehr möglich. Für Gehbehinderte, Blinde oder Personen mit Kinderwagen u. ä. ist das Erreichen der Gleise ebenfalls kaum noch zu bewerkstelligen.  
 
Der Bahnsteig entlang der Gleise ist ebenfalls seit vielen Jahren nicht mehr instandgesetzt worden. Zudem werden seit kurzem neue Züge eingesetzt, deren Einstiege deutlich oberhalb der Bahnsteigkante liegen. Es ist daher fast schon ein kleiner Sprung nötig, um überhaupt noch in die Züge zu gelangen. Weitere Ausführungen können dazu in der nächsten Sitzung der BV IV mündlich erfolgen.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtbezirksverband Borbeck  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.52 sec. | 64661 Besucher