Neuigkeiten
10.07.2017, 14:10 Uhr | Borbeck Kurier
Schiene zu den Schienen
Bahnhof Borbeck-Süd ist jetzt fahrradfreundlich
Das lange Warten hat sich gelohnt! Nachdem Lokalpolitiker zwei Jahre für einen fahrradfreundlichen Umbau des Bahnhofs Borbeck-Süd gekämpft haben, gibt es nun auf beiden Seiten Schienen, die zum Gleis hochführen.
"Wir haben‘s endlich geschafft, steter Tropfen höhlt den Stein“, ist der Schönebecker CDU-Ratsherr Klaus Diekmann erleichtert. Bereits im September 2015 forderte die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung IV einen fahrradfreundlichen Umbau das Bahnhofs Borbeck-Süd. Eine Schiene oder Rinne sollte am Aufgang Dreigarbenfeld entlang der 48-stufigen Treppe installiert werden, um den Bahnhof an Radschnellweg Ruhr, „Rheinische Bahn“ sowie „West Route“ anzubinden. Der Vorschlag sei von der Deutschen Bahn aus Zeit- und Kostengründen zunächst abgelehnt worden, ein Ortstermin brachte keine neuen Ergebnisse: Zu schmal sei der Treppenaufgang, da gebe es Richtlinien. Doch besonders CDU-Bezirksvertreter Marc Wittlings blieb am Ball, prüfte die Vorgaben in Eigenregie und siehe da – die Deutsche Bahn gab grünes Licht für die Fahrradschiene! Nach einigen weiteren Verzögerungen wurde die Rinne Ende Juni in Betrieb genommen: „Eine solche Schiene für Fahrräder ist jetzt nicht nur am Dreigarbenfeld, sondern an der anderen Seite auch gemacht worden“, freut sich CDU-Ratsherr Diekmann. „Das hatten wir gar nicht gefordert.“
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtbezirksverband Borbeck  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 1.72 sec. | 155919 Besucher